Personelle Entscheidungen sind gefallen

Steger und Szöcs verlängern, Assar geht nach Düsseldorf

Er bleibt auch in der nächsten Saison der Führungsspieler beim SV Werder Bremen - Bastian Steger verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr.
Tischtennis
Dienstag, 06.02.2018 // 20:39 Uhr

Die Saison 2017/2018 ist noch in vollem Gang - einige personelle Entscheidungen für die nächsten beiden Spielzeiten sind aber jetzt bereits gefallen. Bastian Steger und Hunor Szöcs haben ihre Verträge verlängert, Omar Assar wird dagegen die Werderaner nach einer Spielzeit verlassen und schließt sich Rekordmeister Borussia Düsseldorf an.

Die Verantwortlichen von Werder Bremen freuen sich sehr darüber, dass sie ihren Führungsspieler Bastian Steger für ein weiteres Jahr verpflichten konnten. Mit der Vertragsverlängerung geht Steger in sein fünftes Jahr bei den Werderanern. Steger belegt zur Zeit die Weltranglistenposition 33 und weist eine Bilanz von 13:8 Spielen in der aktuellen TTBL-Saison auf. Dies bedeutet Platz 7 in der Spielerrangliste der TTBL. Aktuell hat er in der Schweiz ein starkes ITTF Europe TOP16 Turnier gespielt und musste sich nach einem Sieg gegen den Franzosen Emmanuel Lebesson dem momentan in starker Form aufspielenden Timo Boll geschlagen geben.

Der Vertrag von Hunor Szöcs wurde um zwei weitere Jahre verlängert. Auch Szöcs geht beim SV Werder in seine fünfte Spielzeit. Szöcs hat in der Weltrangliste momentan Position 72 inne und in der TTBL eine knapp positive Bilanz von 7:6 Spielen vorzuweisen. Hunor Szöcs hat sich in den letzten Jahren in Bremen sehr stark weiterentwickelt und ist zu einem gestandenen Bundesliga-Profi gereift. Außerdem hat er durch starke Ergebnisse in zahlreichen internationalen Turnieren gezeigt was in ihm steckt. Die Entwicklung von Szöcs ist aus Sicht von Trainer Cristian Tamas jedoch noch nicht zu Ende.

Trainer Cristian Tamas: "Die Vertragsverlängerung mit Bastian Steger ist ohne lange Diskussionen mit ihm erfolgt. Das zeigt uns, dass er sich in Bremen sehr wohl fühlt. Wir freuen uns sehr, dass wir einen solch erfahrenen Führungsspieler in unseren Reihen haben. Hunor Szöcs lebt und trainiert jetzt seit sieben Jahren in Bremen. Er hat sich seitdem kontinuierlich entwickelt und wir denken, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist."

Die Vertragsverlängerungen der langjährigen Werderaner Steger und Szöcs zeigen, dass Teammanager Sascha Greber und Trainer Cristian Tamas auf Kontinuität im Kader setzen. Diese gewünschte Kontinuität in Personalfragen lässt sich im Fall des Ägypters Omar Assar nicht umsetzen. Assar wird die Option der Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr in Bremen nicht ziehen, sondern wird auf seinen Wunsch hin den SV Werder Bremen zu Beginn der neuen Saison verlassen und sich dem Rekordmeister Borussia Düsseldorf anschließen. Damit geht für Assar nach eigenen Aussagen ein Kindheitstraum in Erfüllung und er möchte den nächsten Schritt auf der Karriereleiter machen.

Teammanager Sascha Greber: "Unser Trainer Cristian Tamas und ich wünschen Omar Assar alles Gute für seinen weiteren Weg in Düsseldorf und respektieren seine Entscheidung, dass er seinen Vertrag in Bremen nicht verlängern möchte."

von Stefan Dörr-Kling

 

Weitere News

Bittere Niederlage in Düsseldorf

18.11.2018 // Tischtennis

Trainingstermine

17.11.2018 // Tischtennis

Schwere Aufgabe in Düsseldorf

17.11.2018 // Tischtennis

Werder erreicht Pokal-Final-Four

13.11.2018 // Tischtennis

Videos

Werder - TTC Grenzau

15.01.2018 // Tischtennis

Werder zieht ins Final Four ein

28.10.2017 // Tischtennis