Marco Bode hautnah

Marco Bode stand den "SportXperten" für ihr Videoportrait zur Verfügung (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 08.08.2019 / 17:17 Uhr

Von Katharina Grote

Es herrscht eine lockere und ausgelassene Atmosphäre, als Marco Bode sich mit den „SportXperten“ trifft, um unter anderem über den richtigen Umgang mit Medien zu sprechen. Dieses Mal sitzen ihm aber keine Journalisten gegenüber, sondern Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren, die ein Interview mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden führen dürfen und dies zu einem Videoportrait schneiden werden. Das Treffen ist Teil eines spannenden Projekts.

Bei den „SportXperten“ aus Thedinghausen bekommen Kindern die Chance, Personen aus dem Spitzensport zu interviewen und sie bei ihrer Arbeit zu begleiten. Da hilft der SV Werder Bremen gerne. In Zusammenarbeit mit der DFL-Stiftung sowie Medienpädagogen, Lehrern und Journalisten erhalten die Kids Einblicke in die Grundlagen der Kameraführung, Tontechnik, Schnitt oder allgemein den Umgang mit dem Internet. Ziel dabei soll es sein, dass die Kinder in die Medienlandschaft integriert werden und reflektierter mit Informationen aus dem Internet umgehen.

Beim Workshop des Ferienprojektes hatten die Teilnehmer jetzt die Möglichkeit, Werders Ehrenspielführer Marco Bode mal so richtig auf den Zahn zu fühlen. Da kam es das eine oder andere Mal auch zu etwas ausgefalleneren Fragen, die von dem Ex-Werderaner jedoch alle ausführlich und locker beantwortet wurden - eine entspannte Atmosphäre, bei der vier Nachwuchsreporter die Fragen stellten. Und auch der Rest wurde ganz allein von den Kids übernommen: Zwei kümmerten sich um die Kameras, zwei weitere regelten den Ton und ein Fotograf wurde auch gestellt.

Nach dem Gespräch gab es von dem ehemaligen Werder-Torjäger noch ein paar Tricks am Ball, ehe es zu einer selbst zusammengestellten Schnellfragerunde kam. Zum Abschluss forderten die Kinder Marco Bode noch zu einer Runde Blindenschach heraus. Da bei diesem Spiel mindestens einer der Spieler keine Sicht auf das Schachbrett hat, musste der Aufsichtsrat-Vorsitzende aus dem Gedächtnis gegen die Kids spielen und die Züge ansagen. Ein ausgelassenes Ende eines erlebnisreichen Tages!

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News: