Rückschläge für Zetterer, Vollert & Co.

Leihreport XIX
Michael Zetterer hat gegen AZ Alkmaar drei Gegentore kassiert (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 09.12.2019 / 11:59 Uhr

Von Sophia Ahrens und Yannik Cischinsky

Wie für die Werder-Profis gab es auch für die grün-weißen Leihspieler in Europa am Wochenende einige Rückschläge. Michael Zetterer kassierte in seinem dritten Einsatz für Zwolle eine 0:3-Niederlage, Jannes Vollert verlor mit Halle und auch der Wolfsberger AC musste - ohne Romano Schmid - eine Heimpleite hinnehmen. WERDER.DE blickt auf die Einsätze der Leihspieler.

Niklas Schmidt: Spannung pur bei VfL Osnabrück gegen Holstein Kiel! Im Zweitligaduell konnte der VfL zweimal einen Rückstand ausgleichen. Am Ende drehte das Team die Partie sogar zu einem 4:2-Sieg und setzt sich damit auf Tabellenplatz fünf fest. Werder-Leihspieler Niklas Schmidt nahm auf der Bank Platz. Er kam nach seinem Siegtreffer gegen den HSV in der vorherigen Woche nicht zum Einsatz.

Jannes Vollert: Kein erfolgreicher Spieltag für den Halleschen FC. Gegen den 1. FC Kaiserslautern musste Jannes Vollert mit seiner Mannschaft  eine 0:1-Niederlage durch ein spätes Tor in der 82. Minute hinnehmen. Trotzdem bleibt der FC in der Spitzengruppe: Als Viertplatzierter sind es nur zwei Punkte Rückstand auf Platz zwei. Vollert stand gegen Kaiserslautern in der Startelf und spielte durch.

Thore Jacobsen: Trotz der doppelten Anzahl an Torschüssen musste der 1. FC Magdeburg eine Niederlage gegen den Tabellenzweiten Ingolstadt hinnehmen. Startelfspieler Thore Jacobsen kassierte mit dem FCM Tore in der 21. und 81. Minute und rutschte damit auf Tabellenplatz sieben der 3. Liga.  

Ole Käuper: Carl Zeiss Jena und Ole Käuper gelingt in der 3. Liga kein dauerhafter Aufschwung. Nach einem Sieg in der vorherigen Woche gab es gegen Unterhaching eine deutliche 0:3-Niederlage. Nach dem 0:2-Halbzeitstand machte Unterhaching den Deckel in der 60. Minute mit dem Siegtreffer drauf. Mittelfeldspieler Käuper kam bis zur 71. Minute zum Einsatz. Für Jena ist das 0:3 gleichbedeutend mit der 13. Niederlage der Saison - und dem nach wie vor letzten Tabellenplatz.

Manuel Mbom und Boubacar Barry: Einen 4:1-Kantersieg feierte der KFC Uerdingen im Heimspiel gegen Hansa Rostock. Manuel Mbom (ab der 60. Minute) und Boubacar Barry (ab der 73. Minute) wurden eingewechselt. Uerdingen steht nun auf Tabellenplatz acht.

Jonah Osabutey: Kein Einsatz für Werders Leihgabe Jonah Osabutey! Der Stürmer stand beim 2:2 von Royal Mouscron gegen Standard Lüttich nicht im Kader. In dem ereignisreichen Spiel drehte Mouscron ein 0:1 in ein 2:1, in der Nachspielzeit gelang den Gästen allerdings noch der Ausgleich. Das Team von Osabutey steht aktuell auf Platz neun der Jupiler Pro League.

Isaiah Young: Für Union St. Gilloise lief beim Auswärtsspiel bei KVC Westerlo alles nach Plan. 3:0 siegte das Team von Isaiah Young, der allerdings nur auf der Bank Platz nahm. Mit dem zweiten Erfolg im vierten Spiel sprang das Team auf Tabellenplatz zwei.

Romano Schmid: Nächster Rückschlag für den Wolfsberger AC. Nach der bitteren 0:1-Niederlage in Altach vergangenes Wochenende setzte es am Samstagabend eine 1:3-Heimpleite gegen den Linzer ASK. Romano Schmid stand aufgrund seiner Gelbsperre nicht im Aufgebot. Er könnte am Donnerstag im Europa-Laegue-Auswärtsspiel bei der Roma wieder zum Einsatz kommen.

Jan-Niklas Beste: Der Außenverteidiger befindet sich derzeit in der Reha.

Michael Zetterer: Bitterer Abend für Michael Zetterer, der im Heimspiel gegen AZ Alkmaar dreimal hinter sich greifen musste. Mit dem 3:0-Erfolg wurde der Tabellenzweite – und einziger Verfolger von Titelfavorit Ajax Amsterdam – bei PEC Zwolle seiner Favoritenrolle gerecht. Das Team von Michael Zetterer rutschte dagegen wieder auf einen Abstiegsplatz. Aktuell steht Zwolle auf Tabellenplatz 16.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.