Käuper besucht die Sixdays

Werder-Profi kommt zum Tag der Schulen in die ÖVB-Arena

Werder-Eigengewächs Ole Käuper spricht bei den Sixdays über Sport und Schule (Foto: nordphoto).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 11.01.2018 // 14:13 Uhr

Von Daniel Gerdes

Heute starten sie, die Bremer Sixdays 2018. Die 54. Auflage des Rennrad-Spektakels findet wieder in der ÖVB-Arena statt. Nach der Eröffnungsfeier am heutigen Donnerstag geht es in den kommenden Tagen im Oval um Ruhm und Ehre für die Rad-Profis.

Auch der SV Werder Bremen engagiert sich und ist dabei, wenn am Montag, 15.01.2018, von 10 Uhr bis 13 Uhr im Rahmen der Sixdays der 3. „Tag der Schulen“ stattfindet. Letztes Jahr füllten rund 1000 SchülerInnen die Logen inmitten der Radrennbahn, dieses Jahr gingen bei den Veranstaltern noch mehr Anmeldungen ein. Volle Halle also, wenn die Fahrer im U23-Cup um den Sieg fahren.

ÖVB-Arena: Hier wird bis zum Dienstag um Titel gefahren (Foto: nordphoto).

Doch die Veranstaltung bringt weitere Highlights mit sich: Die Werderaner begleiten das Event unter dem Dach ihrer CSR-Marke WERDER BEWEGT. Nachdem im letzten Jahr Ex-Profi Thomas Wolter in der ÖVB-Arena zu Gast war und den SchülerInnen Fragen zum Thema „Lernen: Wann und Wie?“ beantwortete, können sich die jungen Teilnehmer dieses Jahr auf einen Bundesliga-Profi des SV Werder Bremen freuen. Ole Käuper, der Ende letzten Jahres sein Profi-Debüt für die Grün-Weißen feierte und nun fest zum Bundesligakader zählt, wird gemeinsam mit einem Radsport-Profi über „Sportförderung für Jugendliche – Wie verbinde ich das Lernen und Trainieren in der Schule?“ diskutieren. Käuper spielt seit 2005 für den SV Werder und macht momentan vor, wie der Weg vom WERDER Leistungszentrum in den Kader des Bundesligateams optimalerweise aussehen kann. Durch seine Erfahrungen im Jugendbereich und neuerdings auch bei den Profis kann er aus dem Nähkästchen plaudern und den Jungen und Mädchen einige Tipps mit auf den Weg geben, wie man Sport und Schule zusammenbringen kann, ohne dass eines der beiden Themen vernachlässigt wird.