Die Chance im Stillstand

U17-Cheftrainer Björn Dreyer im Gespräch
Björn Dreyer ist seit Sommer im Amt des U17-Cheftrainers (Foto: hansepixx).
Junioren
Montag, 23.11.2020 / 17:30 Uhr

Von Lukas Kober

Wer meint, die Talente des WERDER Leistungszentrums können sich in Zeiten von Corona, Quarantäne und gestopptem Spielbetrieb ausruhen, der liegt falsch. Die Teams bereiten sich für den Moment vor den alle Fußballer*innen herbeisehnen: Den kleinen Schritt zurück in die Normalität, der gemeinsame Trainingseinheiten bedeutet. So auch die U17 des SVW. Die Jungs von Cheftrainer Björn Dreyer absolvieren an manchen Tagen drei Krafteinheiten, belegen Yoga-Kurse und nehmen an Teamsitzungen teil. Ein hartes Programm, das Athletiktrainer Noah Thoma bereitgestellt hat. „Die Jungs ziehen voll mit und absolvieren mit großer Begeisterung ihre Trainingspläne“, lobt Dreyer seine Nachwuchsmannschaft.

Bis der Trainingsbetrieb wiederaufgenommen werden kann, liegt der Fokus auf der Physis der einzelnen Spieler. „Wir sehen diese Zeit als Chance, körperliche oder athletische Defizite aufzuarbeiten, um die Jungs auf ein viel höheres Niveau zu bringen.“ Über die verschiedenen Kurse und den wöchentlichen Wettkampftag, wo Challenges abgeschlossen werden müssen, rückt der körperliche Aspekt in den Vordergrund.

Dreyer: "wahnsinnige Wissbegierde"

Die U17 blieb in den bisherigen fünf Spielen ungeschlagen (Foto: WERDER.DE).

Trotz der Kontaktbeschränkungen sei es eine „wahnsinnig intensive“ Zeit, gerade für das Trainerteam. Mit allen Spielern zu kommunizieren, die Bedürfnisse abzufragen und dabei den mannschaftlichen Gedanken zu wahren, fordere den Cheftrainer und seine Kollegen enorm. „Großer Punkt ist tatsächlich die Schule, weil die Handhabung so unterschiedlich ist. Manche haben gar keinen Unterricht mehr, weil die Lehrer*innen in Quarantäne sind“, verrät Dreyer und betont anschließend die Wichtigkeit der Teammeetings: „Es tut den Jungs gut, gemeinsam zu reden und zu lachen. Selbst wenn sie sich über ihre FIFA-Partien austauschen.“

Dabei wird dem Cheftrainer nicht nur der mannschaftliche Zusammenhalt immer wieder vor Augen geführt, sondern insbesondere die „wahnsinnige Wissbegierde dieses Jahrgangs.“ Eine Tugend, die Björn Dreyer davon überzeugt, dass seine Spieler ihre Rückstände aus dieser Pandemie ausgleichen können. „Sie haben den Ehrgeiz, das Beste aus der Situation zu machen. Sie fragen viel nach und wollen alles perfekt durchführen“, ordnet der 31-Jährige ein. So überwiegt nicht die Skepsis, sondern der gesunde Optimismus, den Stillstand als Chance zu begreifen.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.