Von Angst und Erleichterung

Tim van de Schepop und der lange Weg zum Comeback

"Gelernt mit großen Enttäuschungen umzugehen" - Tim van de Schepop (Foto: WERDER.DE).
U23
Dienstag, 13.04.2021 / 10:31 Uhr

Von Lukas Kober

Die Vertragsverlängerung von Tim van de Schepop beim SV Werder (zur Extrameldung) ist eine mit besonderem Nachhall: Seit seiner Ankunft am Osterdeich ist der 22-jährige Stürmer von Rückenproblemen geplagt. "Es ist 15 Monate her, dass ich ein Spiel über 90 Minuten absolviert habe", erklärt er. Außer der Vorbereitung mit dem Team von Cheftrainer Konrad Fünfstück und einem Kurzeinsatz gegen den BSV Rehden, verpasste der Offensivspieler nahezu alles. Zwar stieg er zwischendurch wieder in das Mannschaftstraining ein, doch die Freude über den vermeintlichen Wiedereinstieg sollte nicht lange währen. Die wiederkehrenden Schmerzen und die Suche nach der eindeutigen Diagnose, verzögerten ein Comeback um Monate - das Vertrauen des Vereins hat er dennoch erhalten.

"Es sagt alles über Werder aus, wenn ein langzeitverletzter Spieler die Chance bekommt, eine Vertragsverlängerung zu unterzeichnen. Das zeugt von großem Feinsinn und Mitgefühl", ist van de Schepop "unglaublich dankbar". Dass er für die kommende Saison fest eingeplant ist, haben die Grün-Weißen frühzeitig kommuniziert. "Das hat mir die nötige Ruhe gegeben, meine Verletzung wirklich heilen zu lassen." Trotzdem fehlte dem jungen Niederländer auch mal die Geduld. "Ich wollte unbedingt zurück auf den Platz und mich beweisen. Für meinen Körper ging das zu schnell", erinnert er sich.

van de Schepop: "Das verändert deine ganze Einstellung"

Tim van de Schepop vor der Raute des SV Werder Bremen nach seiner Vertragsunterzeichnung
Ein glücklicher Stürmer nach der Vertragsunterzeichnung (Foto: WERDER.DE)

Gerade zu Beginn der Rückenbeschwerden sowie nach Rückfällen habe ihm oft die positive mentale Einstellung gefehlt, um die Situation richtig anzunehmen. Insbesondere dadurch, dass die eindeutige Diagnose lange fehlte, fühlte sich der 22-Jährige gelegentlich energielos: „Wir sind von Arzt zu Arzt gerannt und keiner konnte das Problem wirklich benennen. Da hatte ich schon Angst, dass die Beschwerden für immer bleiben werden“. Mittlerweile weiß Tim van de Schepop, dass die Schmerzen von der Bandscheibe ausstrahlen. Diesen Befund und die dazu passende Behandlung bezeichnet er „als die größte Erleichterung“ seiner Reha.

Wann er wieder fit wird und mit der Mannschaft trainieren darf, ist also nur noch eine Frage der Zeit. Der Stürmer ist sich sicher, dass er zur Vorbereitung der neuen Saison und vor allem gestärkt aus dieser Leidenszeit zurückkommen wird. „Ich habe gelernt mit großen Enttäuschungen umzugehen – das verändert deine ganze Einstellung, weil du vielmehr Wertschätzung für das empfindest, was du normalerweise tagtäglich machen darfst“, zeigt er sich selbstbewusst und gewährt gleichzeitig Einblick in seine Emotionen: „Die Momente, wenn ich wieder schmerzfrei auf dem Platz stehe oder endlich mein erstes Tor für Werder erziele, werden sehr emotional für mich.“ So hat Tim van de Schepop ein klares Ziel vor Augen: Fit werden und das Vertrauen zurückzahlen.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.