Werder beißt sich auch an Mainz die Zähne aus

SVW kassiert 0:1-Heimschlappe

05-Matchwinner Adam Szalai im Strafraumzweikampf mit Milos Veljkovic (Foto: Nordphoto).
Spielbericht
Mittwoch, 21.04.2021 / 22:26 Uhr

von Maximilian Hendel

Werder Bremen hat die sechste Niederlage in Folge kassiert. Durch das 0:1 (0:1) daheim gegen den FSV Mainz 05 sind die Grün-Weißen auf Rang 14 abgerutscht. Das einzige Tor des Abends staubte FSV-Angreifer Ádám Szalai ab (16.). Besonders bitter: Schiri Marco Fritz pfiff nach Hinweis des VAR den vermeintlichen Ausgleich von Josh Sargent unmittelbar vor der Pause doch noch zurück. Kevin Möhwald soll Mainz-Keeper Robin Zentner zuvor regelwidrig behindert haben (44.).

Aufstellung und Formation: Drei personelle Veränderungen bot Cheftrainer Florian Kohfeldt im Vergleich zur deutlichen Auswärtsniederlage in Dortmund drei Tage zuvor auf. Niclas Füllkrug und Josh Sargent rückten anstelle von Leonardo Bittencourt (Sprunggelenksverletzung) und Yuya Osako in die Offensive. Zudem ersetzte Ludwig Augustinsson den gelbgesperrten Christian Groß.

Die Startelf: Pavlenka – Veljkovic, Moisander, Friedl – Gebre Selassie, Eggestein, Möhwald, Augustinsson – Sargent, Rashica –  Füllkrug 

Die Ersatzbank: Zetterer – Agu, Bargfrede, Erras, Mbom, Schmid, Dinkci, Osako, Selke

Sargents Ausgleich wird zurückgenommen

Die Szene vor der Pause: Sargent wird zum Ausgleich angeschossen, kurz darauf nimmt Schiri Fritz das Tor zurück (Foto: Nordphoto).

Die Highlights: 

16. Min.: TOR, 1:0 für Mainz, Ádám Szalai. Veljkovic rutscht nach einer Direktkombination der Gäste weg, wodurch Onisiwo freie Bahn über halblinks hat – zwar pariert Pavlenka zunächst mit starkem Fußreflex, aber der mitgelaufene Szalai braucht den Abpraller aus elf Metern nur ins leere Tor schieben.

31. Min.: Eggestein steckt mit dem Außenrist perfekt in die Schnittstelle auf Füllkrug, der so aus zwölf Metern zum freien Abschluss kommt, aber an Zentner scheitert, der den Ball mit etwas Glück per Fußparade entschärft.

38. Min.: Die 05er kontern über rechts, von wo aus Onisiwo den Ball zurück an die Strafraumgrenze legt: Dort schießt sich Barreiro den Ball mit rechts an den linken Fuß, was den Abschluss richtig tückisch macht – aber mit den Fingerkuppen lenkt Pavlenka die Kugel um den Pfosten. Glanztat!

44 Min.: Gute Chance nach Gebre Selassies Bogenlampe in den Strafraum: Füllkrug legt ab, Rashica zieht direkt ab, Bell fälscht ab und Zentner rettet am kurzen Pfosten!

45.+2 Min.: Wie bitter! Sargent hatte nach Ecke und Billardaktion kurios aus Nahdistanz ausgeglichen – aber Fritz wird vom VAR zum Nachschauen animiert und entscheidet dann, den Treffer zurückzunehmen. Grund: Möhwald soll einen Wimpernschlag zuvor unerlaubt gegen Mainz-Keeper Zentner gestochert haben.

45.+4 Min.: Halbzeit in Bremen. Werder liegt mit 0:1 zurück.

Szalai trifft die Latte, Eggestein fehlen Zentimeter

Theodor Gebre Selassie im Kopfballduell mit Philipp Mwene (Foto: Nordphoto).

48. Min.: Riesenglück für den SVW – Szalai legt sich den Ball aus acht Metern mit der Brust vor, nimmt ihn dann aus der Drehung Dropkick und trifft den Querbalken!

58. Min.: Friedl hält den Ball nach Flanke von links am langen Pfosten im Spiel, legt zurück an die Strafraumgrenze, von wo aus Eggestein direkt und verdeckt abzieht – um Zentimeter am kurzen Pfosten vorbei.

59. Min.: Onisiwo hat nach Szalais Zuspiel freie Schussposition im Strafraum, aber Pavlenka vereitelt glänzend.

60. Min.: Im direkten Gegenzug kommt Werder zur Doppelgelegenheit – und zwar durch Füllkrug, dessen Schuss von Zentner pariert wird, und auch Eggesteins Nachsetzen ist nicht von Erfolg gekrönt.

87. Min.: 05-Linksverteidger Mwene hat viel Platz beim Dribbling in der Bremer Hälfte, nutzt diesen, um aus 18 Metern das lange Eck anzuvisieren und es nur ganz knapp zu verfehlen.

90.+1 Min.: Glatzel und Burkardt kontern in Bremen – und zwar richtig gut, aber Erstgenannter verpasst die Entscheidung mit einem Flachschuss, der um ein Haar am langen Pfosten vorbeizischt. Auf der anderen Seite streicht Schmids Volley aus 16 Metern über das linke Kreuzeck.

90.+6 Min.: Abpfiff in Bremen. Mainz nimmt alle drei Punkte mit

Fazit: Die Grün-Weißen kamen gegen zunächst durchaus beeindruckte Gäste energisch und schwungvoll in die Partie, bestimmten die Anfangsviertelstunde mit guten Ballpassagen in der Mainzer Hälfte. Allerdings versetzte der FSV den Hausherren just in dieser Drangphase mithilfe des denkbar unglücklichen Ausrutschers von Milos Veljkovic den Wirkungstreffer. Trotzdem kämpfte sich der SVW zurück, hatte Pech bei Füllkrugs Großchance (31.), einen starken Jiri Pavlenka in seinen Reihen (38.), bevor sich der VAR zu Bremer Ungunsten einschaltete (44.). Die 05er blieben nach der Pause mit Kontern gefährlich, verpassten dabei zwar früher die Entscheidung, aber zogen Werder mit zunehmender Spielzeit vor allem durch ihre aufmerksame und robuste Defensivarbeit den Stecker.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.