Werder vor zwei Auswärtsspielen

Auftritte in Grünwettersbach und Saarbrücken
Hunor Szöcs wartet weiterhin auf sein erstes Erfolgserlebnis in dieser Saison - er hofft darauf, dass der Knoten am kommenden Wochenende platzen wird (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Mittwoch, 02.12.2020 / 18:49 Uhr

Nach dem erfolgreichen Heimsieg gegen den TTC Neu-Ulm am ersten Advent geht das Team des SV Werder Bremen am kommenden Wochenende auf Reisen. Am Freitag gastieren die Bremer um 19.00 Uhr beim ASV Grünwettersbach. Danach folgt am Sonntag um 15.00 Uhr das Spiel beim amtierenden deutschen Meister 1. FC Saarbrücken TT. Beide Aufgaben werden den Werderanern alles abverlangen.

Die Bremer freuen sich darüber, dass sie erstmals in dieser Saison ein ausgeglichenes Punktekonto aufweisen. Jetzt hoffen sie darauf, die Habenseite am Wochenende weiter zu erhöhen. Dieses Vorhaben wird jedoch nur schwer umzusetzen sein. Am Donnerstag machen sich die Bremer auf den Weg zum ASV Grünwettersbach. Grünwettersbach ist unmittelbarer Tabellennachbar von Werder und hat ebenso wie Werder 8:8 Punkte auf dem Konto. Aufgrund eines leicht besseren Spielverhältnisses liegt Grünwettersbach einen Rang vor Werder und belegt momentan den 7. Tabellenplatz.

Wang Xi (9:3), Dang Qiu (6:3), Deni Kozul (1:5) und Tobias Rasmussen (0:4) kamen im bisherigen Saisonverlauf zum Einsatz. Im Doppel weisen Dang Qiu und Tobias Rasmussen eine Bilanz von 1:2 auf. Grünwettersbach gelang ein 3:2 Sieg gegen Saarbrücken und musste sich jeweils nur knapp mit 2:3 gegen Bergneustadt und Ochsenhausen geschlagen geben.

Werder kann am Freitag wieder mit dem Einsatz von Mattias Falck rechnen - er wird nach seiner Rückkehr aus China und einem kurzen Aufenthalt in seiner schwedischen Heimat direkt nach Grünwettersbach reisen. Dort trifft er auf den Rest der hochmotivierten Mannschaft. Nach dem Spiel am Freitag und der Übernachtung vor Ort geht die Reise am Samstag weiter nach Saarbrücken.

Saarbrücken hat am letzten Sonntag unter Beweis gestellt, dass es weiterhin zu den stärksten Mannschaften der Liga zählt. Saarbrücken schlug die bis dahin ungeschlagenen Düsseldorfer in deren eigener Halle mit 3:0 und setzte damit ein Ausrufezeichen. Shang Kun (9:2), Patrick Franziska (6:3), Darko Jorgic (5:4) und Tomas Polansky belegen zur Zeit mit 10:8 Punkten den vierten Tabellenplatz. Die 8 Minuspunkte verdanken sie ihrer bisherigen Doppelschwäche - alle drei Abschlussdoppel in den Spielen gegen Grünwettersbach, Neu-Ulm und Fulda-Maberzell gingen verloren. Lediglich die 1:3 Niederlage zum Saisonbeginn in Ochsenhausen war etwas deutlicher. 

Team-Manager Sascha Greber: "Wir freuen uns darüber, dass wir am letzten Wochenende auch ohne Mattias Falck siegen konnten. Das war ein starkes Spiel unserer Mannschaft, das uns Selbstvertrauen geben sollte. Jetzt versuchen wir nachzulegen - in Grünwettersbach erwarten wir ein Duell auf Augenhöhe und hoffen auf einen weiteren Sieg. In dem Spiel beim 1. FC Saarbrücken TT sehen wir uns als klaren Außenseiter, aber wir werden dennoch versuchen, über uns hinauszuwachsen."

von Stefan Dörr-Kling 

 

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.