Rehband unterstützt Werder-Handballerinnen

Ausgestattet von Rehband: die Werderanerinnen vertrauen auf den schwedischen Hersteller (Foto: hansepixx).
Handball
Donnerstag, 08.02.2018 // 16:24 Uhr

Der schwedische Hersteller Rehband unterstützt Werders Zweitliga-Handballerinnen mit Sportbandagen und Kompressionskleidung. Nach dem Rückzug von Ligasponsor Select vor dieser Saison ist es den Verantwortlichen des SV Werder Bremen gelungen, mit dem Traditionsunternehmen Rehband einen neuen Partner für diesen Bereich zu gewinnen.

„Wir sind froh, einen so starken und zuverlässigen Partner an unserer Seite zu haben“, freut sich Martin Lange, Vorsitzender Handball, über die Partnerschaft und fügt an: „Es ist uns wichtig, dass unsere Spielerinnen rundum versorgt sind und sie so optimal vorbereitet in die Spiele gehen können.“

Rehband - eine globale Marke mit skandinavischen Wurzeln:

Rehband ist ein schwedischer Hersteller von sportmedizinischen Produkten, Schützern und Kompressionskleidung mit Sitz in Stockholm. Die Firma wurde im Jahre 1955 als „Institutet för Bråckskador“, auf Deutsch „Institut für Bruchverletzungen“ gegründet. Ab 1970 folgte eine Ausweitung der geschäftlichen Aktivitäten sowie eine Verbreiterung des angebotenen Produktspektrums, 1999 wurde die Firma von der Otto Bock HealthCare GmbH gekauft.

Mit einer eigene Produktentwicklung (R & D), einem breiten Know-how im Bereich der Sportmedizin, eigenen Fertigungsstätte in Europa und einem etablierten weltweiten Vertrieb bietet Rehband eine Plattform, die nur wenige Wettbewerber bieten können. Rehband-Produkte werden in mehr als 30 Märkten weltweit angeboten und bieten außergewöhnliche Lösungen für aktive Menschen - von professionellen Athleten bis zu ambitionierten Amateuren. Lizenznehmer für den Deutschen Markt ist die APP Handels GmbH & Co. KG aus Hamburg. Rehband freut sich, die Handballerinnen des SV Werder Bremen in der 2. Bundesliga zu unterstützen.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Großartige Auszeichnung für Merle Heidergott: Werders Rückraumspielerin wurde in der jährlichen Abstimmung aller Vereine zur „Spielerin der Saison“ der 2. Handball-Bundesliga gewählt. "Ich freue mich riesig. Diese Auszeichnung ist eine große Ehre für mich, weil sie zeigt, dass meine Leistungen auch von den Trainern und Spielerinnen der anderen Teams anerkannt wurden“, sagt die mit Abstand...

17.05.2018

Die Handballerinnen des SV Werder kehren mit einer 20:26-Niederlage von den Kurpfalz Bären aus Ketsch zurück nach Bremen. Im letzten Saisonspiel der 2. Bundesliga ließ Werder zu viele Chancen ungenutzt und konnte so den Gastgeberinnen im gesamten Spielverlauf nie wirklich gefährlich werden.

12.05.2018

Durch die Meisterschaft in der Oberliga, haben die Nachwuchs-Handballerinnen des SV Werder Bremen erstmals die Chance sich für die A-Jugend- Bundesliga zu qualifizieren. Dabei bekommen es die Bremerinnen mit zwei bekannten Gesichtern und dem Nachwuchs des Deutschen Meisters zu tun.

11.05.2018

Die Handballerinnen des SV Werder Bremen treten zum letzten Spiel der Saison am Samstag um 18 Uhr bei den Kurpfalz Bären der TSG Ketsch an. An das Hinspiel haben die Bremerinnen noch gute Erinnerungen. Im Hinspiel siegten die Grün-Weißen mit 33:23 und wollen die Saison natürlich mit einem Sieg beenden und sich in der Tabelle noch ein wenig nach vorne schieben.

11.05.2018

Meike Anschütz gehört zu den Ur-Gesteinen beim SV Werder. Die Torhüterin freut sich bereits auf die Sommerpause und verrät im 3:2:1-Interview welchen Traum sie sich gerne einmal erfüllen würde.

08.05.2018

Die 3. Damen sichert sich am letzten Spieltag den Aufstieg in die Landesliga. Beim Meister der LTS Bremerhaven gewinnen die Bremerinnen mit 25:24. Werder lag eine knappe Viertelstunde vor Spielende bereits mit sieben Toren in Führung und ließ noch einmal Spannung aufkommen. Die 2. Damen verabschiedet sich mit einem 33:30 bei der HSG Hude/Falkenburg und dem 4. Tabellenplatz in die Sommerpause. Für...

07.05.2018

Die Handballerinnen des SV Werder Bremen sichern sich durch einen 32:23-Heimerfolg über den DJK/MJC Trier den sportlichen Klassenerhalt und verabschieden sich mit einer starken Leistung vom eigenen Publikum. Vor gut 350 Zuschauern zeigten die grün-weißen Handballerinnen eine sehr disziplinierte Leistung und distanzierten damit die Gäste am Ende deutlich.

05.05.2018

Für die Handballerinnen des SV Werder steht am Samstag um 19.30 Uhr in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle gegen den DJK/MJC Trier das letzte Heimspiel der Saison an. Durch den Rückzug des Lizenzantrags der HSG Hannover-Badenstedt ist der Klassenerhalt für die Bremerinnen bereits gesichert. Trotzdem will man sich mit einem Sieg von den heimischen Fans verabschieden.

04.05.2018