Mit Vorfreude ins Flutlichtspiel

Der Vorbericht zum Spiel beim TSV Havelse
Die U23 verlor letztes Jahr in Havelse (Foto: hansepixx).
U23
Donnerstag, 19.09.2019 / 17:33 Uhr

von Felicitas Hartmann

Drei Siege in Folge gab es zuletzt für Werders U23. Im Flutlichtspiel am Freitagabend, 19.09.2019, um 19 Uhr (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker) sollen beim TSV Havelse die nächsten drei Punkte folgen. Auch die Niedersachsen gehen nach vier Siegen aus fünf Spielen mit einer breiten Brust in die Partie. Es kann also eine spannende Angelegenheit werden. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Nur ein Punkt trennt Werders U23 und den TSV Havelse voneinander. Während die Grün-Weißen mit 18 Punkten auf Platz 5 stehen, befindet sich der TSV mit 17 Punkten auf Platz 7. Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit nur einem Zähler aus den ersten drei Spielen ging es für die Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann stetig nach oben. Nach der 1:5-Niederlage am 8. Spieltag beim LSK Hansa folgten für die Niedersachsen zuletzt zwei Siege in Folge. Zuerst setzte sich der TSV durch die Tore von Deniz Cicek (2.), Yannik Jaeschke (36.) und Noah Plume (63.) mit 3:2 gegen den Hamburger SV II durch, bevor Deniz Cicek die Rot-Weißen mit seinem Tor am vergangenen Spieltag (17.) zum Sieg gegen den Heider SV schoss.

Ein Wiedersehen für den Coach

Ist mit seinen sechs Treffern der beste Torschütze der Grün-Weißen: Kebba Badjie (Foto: hansepixx).

Trainer Konrad Fünfstück zum Gegner: "Wir freuen uns auf das Flutlichtspiel in Havelse. Der TSV ist eine ambitionierte Mannschaft, die über eine robuste Zweikampfführung verfügt. Sie haben in dieser Saison bereits gute Leistungen abrufen können, weshalb wir mit großer Konzentration ins Spiel gehen müssen. Es wird mit Sicherheit eine sehr interessante Begegnung. Für mich ist es zudem ein Wiedersehen mit Niklas Tasky, den ich während meiner Zeit in Kaiserslautern trainieren durfte."

Die letzten Duelle: Zwei unterschiedliche Gesichter zeigte Werders U23 in der vergangenen Saison gegen den TSV Havelse. Im Hinspiel mussten sich die Grün-Weißen trotz des Treffers von Fridolin Wagner (80.) mit 1:4 (0:2) geschlagen geben (zum Spielbericht). Im Rückspiel zeigte die U23 eine bessere Leistung, musste aber bis kurz vor Schluss warten, ehe sie sich belohnen konnte (zum Spielbericht). Bereits im ersten Durchgang spielten sich Julian Rieckmann und Co. gegen einen engstehenden Gegner viele Chancen heraus und erhöhten nach der Pause den Druck immer weiter. In der Schlussphase nutzte Malte Karbstein eine Ecke von Jan-Niklas Beste und köpfte zum Sieg ein (86.).

Vereinstreu: Mit seinen 187 Spielen in der Regionalliga gehört Deniz Cicek zu den erfahrensten Spielern des Vereins. Seit seinem Wechsel vom Hannoverschen SC in die U17 des TSV Havelse im Sommer 2008 trug der heute 26-Jährige fast durchgehend das Trikot des TSV. Außer in der Saison 2014/2015, in der der Mittelfeldspieler für die Sportfreunde Lotte in der Regionalliga West auflief, verbrachte der Routinier seine komplette Karriere bei den Niedersachsen. Diese Treue zahlt sich aus. Mit drei Toren und sieben Vorlagen steht Cicek aktuell auf Platz 5 der Scorer-Liste der Regionalliga Nord.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszentrums. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News: