Die Wiedergutmachung beginnt

Der Vorbericht zum Düsseldorf-Spiel
Josh Sargent & Co. haben ein klares Ziel vor Augen: den Klassenerhalt (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 16.01.2020 / 17:34 Uhr

Von Philipp Burde

Es soll der erste Schritt auf einem langen Weg sein: Mit dem Rückrundenauftakt am Samstag, 18.01.2020, um 15.30 Uhr (ab 14.30 Uhr im betway-Live Ticker) gegen Fortuna Düsseldorf will der SV Werder seinem ausgerufenen Ziel Klassenerhalt ein Stückchen näherkommen. Nach zweiwöchiger Vorbereitung, einem 3:1-Testsieg gegen Hannover und einem neuen Mann im Kader der Grün-Weißen stehen die Vorzeichen auf „Wiedergutmachung“. Mit zurückgewonnenem Selbstvertrauen will das Team von Florian Kohfeldt das neue Jahrzehnt erfolgreich einläuten und sich im ersten Duell am direkten Konkurrenten vorbeischieben. „Das kann helfen, insbesondere bei einem Sieg. In unserer Situation dürfen wir nichts verschenken und müssen um jeden Punkt kämpfen“, blickt Geschäftsführer Fußball Frank Baumann auf die kommende Aufgabe. Hoffnung macht nicht nur der Wille in den vergangenen Trainingseinheiten, sondern auch die Statistik des Gäste-Trainers.

Das Personal: Pünktlich zum ersten Spiel des neuen Jahres entspannt sich die zwischenzeitlich angespannte Personalsituation beim SV Werder wieder. Nach mehreren kurzzeitigen Ausfällen sind nun auch Milos Veljkovic, Claudio Pizarro und Leonardo Bittencourt zurück im Aufgebot der Werderaner. Einzig für Ludwig Augustinsson kommt ein Einsatz am Samstag noch zu früh (zur Extrameldung).

Baumann: Das Selbstvertrauen ist zurück

Frank Baumann blickt zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben (Foto: nordphoto).

Baumann zum Spiel: Auch ohne Florian Kohfeldt an seiner Seite, der aufgrund einer Fußverletzung bei der Pressekonferenz fehlte (zur Extrameldung), wusste Frank Baumann die Situation der Grün-Weißen vor dem Spiel gegen Düsseldorf einzuschätzen. Die gut zweiwöchige Vorbereitungsphase habe der Mannschaft gutgetan, um den Kopf freizubekommen und „Selbstvertrauen zurückzugewinnen“. Die Tatsache, dass der SV Werder im ersten Spiel der Rückrunde auf einen direkten Konkurrenten trifft, „kann helfen, insbesondere bei einem Sieg“. Der Weg dorthin wird allerdings alles andere als leicht: „Uns ist ihre Spielweise bekannt. Sie treten kompakt auf und verfügen über gutes Personal.“ Deshalb weiß der Aufsteiger aus dem Vorjahr auch auf fußballerischer Ebene zu überzeugen, was bei Werder erstmal die Defensive in den Mittelpunkt stellt. „Es geht darum, kompakt zu stehen. Wir müssen den Gegner vom Tor weghalten“, so Baumann.

Werder ist nicht nach Funkels Geschmack

Johannes Eggestein erzielte im Hinspiel sein bisher einziges Saisontor (Foto: nordphoto).

Das letzte Duell: Der Hinrunden-Auftakt der aktuellen Saison bereitet einigen Werder-Fans wohl immer noch Bauchschmerzen. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs von Johannes Eggestein musste sich der SV Werder vor eigener Kulisse mit 1:3 gegen die Fortuna geschlagen geben. Wenn es auch gegen Düsseldorf zuletzt zwei Niederlagen in Folge setzte, sollte man nicht verzagen: Neues Jahr, neues Glück und den ersten Dreier 2020 fest im Blick.

Funkel verspricht furioses: Immer wenn Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel auf den SV Werder trifft, schrillen in seiner Hintermannschaft die Alarmglocken. Nach dem FC Bayern (83) schenkten die Grün-Weißen dem 66-Jährigen in seiner Trainerlaufbahn nämlich die meisten Gegentore (62) ein. Und damit nicht genug: Nur gegen drei andere Bundesligisten kassierte der Fortuna-Coach mehr Niederlagen (17). Das sollte auch dem größten Pessimisten für Samstag Mut machen.

Der Schiedsrichter: Referee Dr. Felix Brych aus München leitet die Partie. Der 44-Jährige wird an den Seitenlinien von Christian Leicher und Stefan Lupp unterstützt. Vierter Offizieller ist Sören Storks, Benjamin Brand und Marco Achmüller sind als Videoassistenten im Einsatz. 

Alles zum Spiel: Wie immer ganz nah dran! Ab 14.30 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker von der Bundesliga-Partie. Sky zeigt das Spiel des SVW live als Einzelspiel und in der Konferenz. Zudem können alle Abonennten von WERDER.TV die Partie unmittelbar nach Spielende im re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung sehen. Jetzt Abonnent werden!

Zusammengestellt von WERDER.DE und opta