Jahresrückblick: 60plus 2017

Nicht nur im Sommer: Zu jeder Jahreszeit sind Werders 60plusler viel unterwegs (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 21.12.2017 // 11:27 Uhr

Von Daniel Gerdes

Das Kalenderjahr neigt sich dem Ende entgegen, für Werders 60plusler sind die gemeinsamen Aktivitäten für dieses Jahr schon abgeschlossen. Für uns eine gute Gelegenheit, das Vergangene Revue passieren zu lassen und in die Zukunft zu blicken.

60plus 2017 kurz und knapp

+++ Der „Werder-Weg“: Werder-Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald lud Werders 60plusler ein, um ihnen das Konzept des „Werder-Wegs“ näher zu bringen. Themen, über die Hess-Grunewald berichtete, waren unter anderem der Umbruch im Verein, Veränderungen in der Bundesliga und der Charakter des SV Werder Bremen. Im Anschluss an die Diskussionsrunde ging es für die rund 70 Teilnehmer auf ins Weser-Stadion, denn dort stand eine Stadionführung an. +++

+++ 60plus in Wolfsburg: Nicht nur die Bundesliga-Mannschaft reiste im Februar zum Auswärtsspiel nach Wolfsburg. Auch die Werder-Senioren statteten dem VfL aus der Autostadt einen Besuch ab. Highlight des Tages war der Besuch der Volkswagen-Arena zum Bundesliga-Spiel der beiden grün-weißen Teams. +++

+++ Worpswede-Ausflug: 30 Kilometer legten die 60plusler zurück, um nach Worpswede zu gelangen. Die Gemeinde liegt nordöstlich von Bremen im Landkreis Osterholz und ist staatlich anerkannter Erholungsort. Zu Beginn des Ausflugs ging es direkt auf – für den Großteil – unbekannte Gewässer. Mit zwei traditionellen Torfkähnen schipperten die Werder-Senioren auf der Hamme. Kurz danach ging es zum Wahrzeichen des Ortes. In der Wall-Holländer-Mühle  mahlte man Roggen, Weizen und Graupen. Am Ende des Tages waren sich alle einig darüber, dass ein absolut gelungener Tag hinter ihnen lag. +++

+++ Weihnachtlicher Abschluss: Zum Ende des 60plus-Jahres ging es für die Senioren auf den Weihnachtsmarkt nach Dortmund. Bei bestem Weihnachtsmarkt-Wetter äußerten die 60plusler ihre Werder-Weihnachtswünsche. Einen kleinen Ausschnitt davon gibt es hier. +++

Das Walking Football-Jahr

Motiviert: Werder beim Heimturnier (Foto: W.DE).

Seit Anfang 2016 ist das Fußballspielen im Gehen wichtiger Bestandteil des grün-weißen Sportangebotes. Bei einem Probetraining im Januar schnürten auch Werder-Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald und WERDER BEWEGT-Botschafter Willi Lemke ihre Schuhe für die Werder Oold Steerns.
Auch sonst war das Walking Football-Jahr geprägt von positiven Erlebnissen auf sportlicher und sozialer Seite. Die Senioren bereisten Zypern und die Niederlande, spielten dort Turniere und hatten auf und außerhalb des Platzes viel Spaß.

Anfang Dezember kam es dann zu einer Premiere. Der SV Werder richtete Bremens 1. Walking Football-Turnier aus. In der Klaus-Dieter-Fischer-Halle kämpften acht Mannschaften um den Sieg. Am Ende der Veranstaltung zeigten sich Organisatoren und Teilnehmer rundum zufrieden und so darf darauf gehofft werden, dass das Turnier im nächsten Jahr in eine 2. Runde geht.

Neuer Veranstaltungskalender für 2018

So lief das 1. Bremer Walking Football-Turnier ab

 

Neue News

Gute Taten: Türen geöffnet

20.02.2018 // WERDER BEWEGT

Gemeinsam blind Fußball spielen

15.02.2018 // WERDER BEWEGT

Gute Taten: Viel los an der Weser

13.02.2018 // WERDER BEWEGT

Werder Worldwide in Zentralafrika

09.02.2018 // WERDER BEWEGT

Neue Videos