Ömer Toprak fällt bis zum Hinrundenende aus

Innenverteidiger Ömer Toprak steht Werder in der Hinrunde nicht mehr zur Verfügung (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 13.11.2019 / 11:10 Uhr

Bittere Nachricht für Werder Bremen: Abwehrspieler Ömer Toprak wird den Grün-Weißen aufgrund einer Muskel-Sehnenverletzung in der Wade bis zum Ende des Jahres nicht mehr zur Verfügung stehen. 

Nachdem der Abwehrspieler in Mönchengladbach während des Aufwärmens Wadenprobleme gespürt hatte und pausieren musste, ergaben MRT-Untersuchungen die erneute Verletzung. „Es ist extrem unglücklich und bitter, dass uns Ömer erneut lange fehlen wird. Wir werden alles dafür tun, dass er wieder topfit wird, müssen aber leider bis zum Jahresende auf ihn verzichten“, erklärte Cheftrainer Florian Kohfeldt.

Für Ömer Toprak ist es es ein weiterer Rückschlag in seiner Werder-Zeit. Der Innenverteidiger gibt sich aber kämpferisch: "Ich bin natürlich extrem enttäuscht, dass ich erneut schwer verletzt bin. Es gilt jetzt den Kopf hochzuhalten und zu arbeiten, um wieder topfit zurückzukommen."

Geschäftsführer-Fußball Frank Baumann kann die Enttäuschung des 30-Jährigen nachvollziehen: "Er hat sich den Start hier sicher anders vorgestellt. Es war auch ziemlich viel Pech dabei. Vorher hatte er bereits Probleme an der Wade, jetzt ist eine andere Stelle betroffen. Für uns ist das natürlich schade. Wir hoffen, dass der Reha-Prozess nun sehr gut verlaufen wird."

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: